05Luglio.J2P@eXSnia

 

venerdì 05 luglio ore 22:00 al Csoa eXSnia

per la rassegna JAZZ AL POPOLO 2013

THE ROPESH

 

Apollonio Maiello: Piano, Bass-synthesizer
Lorenzo Colocci: Flauto, elettronica
Marcus Franzke: Trombone
Mathis Grossmann: Batteria

Jazz, electronics and more

Alla fine del concerto la Ciclofficina Donchisciotte/exSnia terrà una riffa con una bicicletta in palio. Il ricavato della riffa di questo e dei prossimi venerdì verrà devoluto alla Cassa di resistenza per i licenziati della Granarolo, istituita dopo che il mese scorso la Commissione di Garanzia sullo sciopero ha inserito tra i servizi  pubblici essenziali (legge 146 del 1990) la movimentazione ed il trasporto di merci deperibili, limitando così il diritto di sciopero e lasciando mano libera alla Granarolo per il licenziamento di molti operai. Durante tutta la serata sarà possibile acquistare un biglietto al costo di 2 euro tre biglietti al costo di 5 euro.

A seguire dj set con Wolfman Bob

Inizio concerti ore 22:30.
In funzione birreria e trattoria con specialità di pesce.

 

Ingresso con sottoscrizione 4 euro
C.s.o.a. eXSnia , via Prenestina 173 Roma
BUS 81 – 810 – 12N TRAM 5 – 14 – 19
www.exsnia.it contatti@exsnia.it

 

THE ROPESH ist das selbstbetitelte Debüt dieses Quintetts, auf dem ausschließlich Eigenkompositionen zu hören sind. Prägend für den vielschichtigen Bandsound sind die jeweils sehr unterschiedlichen musikalischen Wurzeln der fünf Musiker, die neben Jazz auch Funk, Klassik, Pop, aber ebenso HipHop, Metal, Industrial, Progressive und elektronische Musik als Einflüsse benennen. Mit ihrer besonderen Instrumentierung und der Experimentierfreudigkeit betrachten sie den modernen Jazz schräg von der

Seite, durchsetzen ihn fantasievoll mit elektronischen Klängen, die sich mit schönen Melodien und markant groovenden bis treibenden Rhythmen verbinden. In der Verschmelzung von Inspiration und Konstruktion entstand so eine kollektive Einheit, wobei farbenreiches Zusammenspiel und Eigensinn nicht im Widerspruch zueinander stehen.
Als Special Guests wurden der renommierte Jazzpianist Rainer Böhm und Bujazzo-SängerinMiriam Ast gefeatured.
The Ropesh haben sich 2011 als feste Formation über verschiedene Projekte in Frankfurt und Mannheim zusammengefunden und ihren gemeinsamen Sound seitdem stets weiterentwickelt.

Mehr Informationen unter www.theropesh.com